Aktuelle Corona-Infektionszahlen des Landkreises Bayreuth

Im Gesundheitsamt Bayreuth für den Landkreis Bayreuth mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 gemeldete Fälle (Stand 01.03.2021):

aktuelle Infektionen: 246

ingesamt 3.400 gemeldete Infektionen;

125 Todesfälle;

3.029 Genese (= Personen, die mit typischer Symptomatik erkrankt gewesen waren, aber auch solche, bei denen trotz fehlender Krankheitszeichen ein positiver Test auf CoV-2 vorgelegen hatte)

Landkreis 7-Tage-Inzidenz: 113,76

Eine Übersicht der Corona-Fallzahlen im Landkreis Bayreuth finden Sie hier.

Aktuell sind in der Stadt Bayreuth 166 Personen nachweislich mit Covid-19 infiziert. (Stand 01.03.2021)

Seit Ausbruch der Pandemie wurden insgesamt in der Stadt Bayreuth 2.333 Personen positiv auf dieses Corona-Virus getestet. 89 Patienten aus der Stadt Bayreuth sind bisher an den Folgen der Infektionskrankheit COVID-19 verstorben.

Als genesen gelten 2.078 Personen aus der Stadt, darunter sowohl Personen, die mit typischer Symptomatik erkrankt gewesen waren, aber auch solche, bei denen trotz fehlender Krankheitszeichen ein positiver Test auf CoV-2 vorgelegen hatte.

Stadt 7-Tage-Inzidenz: 110,99

Covid-19

Erstellt am 01.03.2021 von Tamara Will

Corona-Schnelltest-Zentrum im Rotmain-Center Bayreuth öffnet bald

Im Rotmain-Center-Bayreuth öffnet am Mittwoch, den 3. März 2021, ein Corona-Schnelltest-Zentrum.

Wer kann sich testen lassen?

Im Corona-Schnelltest-Zentrum im Rotmain-Center Bayreuth sollen keine Leute getestet werden, bei denen ein Verdacht auf Corona besteht. Für solche Verdachtsfälle gebe es die Teststation in Aichig. Viel mehr gehe es beim Schnelltest-Zentrum um andere Testungen. Bürger, die Angehörige in Kliniken oder Pflegeheimen besuchen wollen, benötigen aktuell zum Beispiel einen negativen Corona-Test. Nach einem negativen Schnelltest im Rotmain-Center bekomme man genau einen solchen Bescheid.

Ist eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich?

Bürger benötigen keinen Termin. Sie müssen einfach während der Öffnungszeiten vorbeikommen. Ein Test dauert etwa 15 Minuten. Dabei könne es auch zu Wartezeiten kommen. Das Corona-Schnelltest-Zentrum im Rotmain Center öffnet am Mittwoch, den 03. März 2021. Generell ist es von Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Wo genau befindet sich das Testzentrum?

Das Testzentrum ist auf der Gastronomie-Fläche des Brunner Bäckers eingerichtet, die aktuell nicht betrieben werden darf. Der Eingang befindet sich bei der Fläche des Wochenmarkts.

Kostet der Test etwas?

Die Tests sind für die Bürger kostenlos. Man benötige auch keine Bescheinigung von einem Arzt. Natürlich müssten die Getesteten ihren Namen und ihre Daten angeben, die Tests müssten ja jeweils auch einer Person zugeordnet werden können.

Bei Fragen können sich Bürger an die Rotmain-Apotheke wenden. Dort sei das medizinische Fachwissen vorhanden, um eventuelle Fragen beantworten zu können. Das Apothekenteam betreibt obendrein die Teststation.

Erstellt am 01.03.2021 von Tamara Will

Distanzunterricht verlängert sich um eine weitere Woche

Die pandemische Lage lässt eine Öffnung der Schulen in Stadt und Landkreis auch in der Woche vom 01. bis 05. März 2021 noch nicht zu. haben Schul- und Gesundheitsamt in Rücksprache mit Landkreis und der Stadt Bayreuth entschieden. Grund hierfür ist zum einen die immer noch verhältnismäßig hohe 7-Tage-Inzidenz, zum anderen ist aktuell auch der Anteil der Mutanten bei den Infektionen im Landkreis und in der Stadt Bayreuth relativ hoch. Darüber hinaus sind in der Stadt die Ergebnisse einer Reihentestung von zirka 1000 Personen noch nicht bei den Inzidenzwerten eingepflegt. Es lässt sich also nicht mit Sicherheit sagen, dass Landkreis und Stadt Bayreuth am Montag unter dem relevanten 7-Tage-Inzidenzwert von 100 liegen werden.

Eine Ausnahme gibt es hierbei allerdings: Die Abiturientinnen und Abiturienten sowie die Abschlussklassen von Berufs- und Fachoberschulen sind bereits seit dem 22. Februar wieder im Präsenzunterricht und werden dies auch in der kommenden Woche bleiben. Hier ergeben sich also keine Änderungen.

Im Übrigen haben sich Stadt und Landkreis Bayreuth dafür entschieden, auch die Kitas in der nächsten Woche – abgesehen von der Notbetreuung – geschlossen zu halten.

Darüber hinaus dürfen Angebote der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung in Präsenzform sowie Instrumental- und Gesangsunterricht als Einzelunterricht in Präsenzform nicht stattfinden.

Erstellt am 01.03.2021 von Tamara Will

Öffnung der Kompostierungsanlage

Die Kompostierungsanlage in Unterwaiz öffnet am 27.03.2021.

Nähere Information zur Anlieferung entnehmen Sie hier.

Erstellt am 25.02.2021 von Silvia Höreth

Minsiterrat beschließt in seiner Sitzung Erleichterungen ab dem 1. März 2021

Zum 1. März 2021 werden folgende Maßnahmen in Kraft gesetzt:

Sobald Landkreise oder kreisfreie Städte die Inzidenzschwelle von 100 erneut überschreiten, sind sie nach geltendem Recht verpflichtet, die neue Inzidenz „unverzüglich“ bekannt zu machen. Das bedeutet in der Praxis, dass diese Bekanntmachung binnen 24 Stunden zu erfolgen hat (Karenztag). Ab dem auf den Karenztag folgenden Tag findet dann dort nur noch Distanzunterricht statt und sind die Kitas geschlossen.

Erstellt am 24.02.2021 von Tamara Will

Gewährung der Vereinspauschale für das Jahr 2021

Die Anträge auf Gewährung der Vereinspauschale für das Jahr 2021 können bis zum 1. März 2021 gestellt werden und können unter folgendem Link https://www.landkreis-bayreuth.de/buergerservice/kommunales/vereinsfoerderung/ heruntergeladen werden. Es besteht zudem die Möglichkeit, die Anträge telefonisch im Landratsamt unter der Tel. 0921 728-304 oder -302 anzufordern.

Erstellt am 22.02.2021 von Tamara Will

CO2-Challenge 2021 startet in der Fastenzeit

40 Impulse für Klimaschutz im Alltag - Die CO2-Challenge der Klimaschutzmanager/innen in der Metropolregion Nürnberg ist am 17. Februar 2021 wieder an den Start gegangen

Seit 17. Februar 2021 gilt es auf http://www.co2challenge.net jeden Tag eine neue Klimaschutz-Herausforderung anzunehmen. Insgesamt 40 Tages-Challenges werden Anregungen liefern, die eigenen Gewohnheiten mit offenem Blick in neuem Licht zu sehen. Die CO2-Challenges werden auch auf den Social Media-Kanälen der Metropolregion Nürnberg unter #co2challenge geteilt. Die Challenges sind trotz des ernsten Themas humorvoll und ohne erhobenen Zeigefinger formuliert. Mitmachen soll schließlich auch Spaß machen.

Co2.

Der Fokus der Challenges liegt auf den Bereichen Konsum, Ernährung, Mobilität und Energie. Ansatzpunkte für Klimaschutz im Alltag finden sich überall in unserer unmittelbaren Umgebung, ob in der Garage, auf dem Weg zur Arbeit, im Heizungskeller oder beim Duschen, Kochen, Waschen und Einkaufen. Wie die dazu passenden Challenges konkret aussehen, wird erst am Aschermittwoch auf der Website verraten. Dort findet man auch Hintergrundinformationen und weiterführende Links. Die Sonntage sind ausgenommen, können aber mit klimafreundlichen Rezepten, die auf der Webseite veröffentlicht werden, emissionsarm gestaltet werden. Die Rezepte wurden aus den Einsendungen des Rezeptwettbewerbs der regionalen Dachmarke Bayreuther Land ausgewählt.

Erstellt am 19.02.2021 von Tamara Will

Überbrückungshilfe 3 - "Die wichtigsten Fragen und Antworten"

Hier finden Sie ein Info-Schreiben zur Überbrückungshilfe 3. Es ist auch für Soloselbständige möglich, die Neustarthilfe zu beantragen.

Erstellt am 19.02.2021 von Tamara Will

Personalausweis ab dem 1. Juni 2021 auf dem Smartphone

Das Bundeskabinett hat Grünes Licht für den Personalausweis auf dem Smartphone gegeben. Ab dem 1. Juni soll es offiziell möglich sein, sein Dokument nur noch per Smartphone mit sich zu tragen und damit auch rechtssichere Geschäfte zu machen, etwa das Eröffnen eines Bankkontos. Aber auch das Ummelden des Autos wird per Handy möglich.

Wer seinen Ausweis in der künftigen APP der Bundesdruckerei liegen hat, kann sich ohne die "Plastikkarte" überall rechtsverbindlich ausweisen. Die Bundesregierung kommt damit ihrer Verpflichtung aus dem Onlinezugangsgesetz nach. Es verpflichtet Bund und Länder, ihre Verwaltungsleistungen bis Ende des Jahres 2022 für Bürger und Wirtschaft auch digital verfügbar zu machen. Die Identifizierung von Antragstellern ist dabei ein wichtiges Element. Zum 1. Juni 2021 soll es die App im App-Store zum Download geben. Mit Hilfe dieser App lässt sich der Personalausweis auf das Smartphone übertragen und dort speichern.

PA

Erstellt am 19.02.2021 von Tamara Will

Öffentlicher Altpapiercontainer für den Gemeindeteil Altenplos

Der öffentliche Altpapiercontainer für den Gemeindeteil Altenplos kann aus organisatorischen Gründen erst Mitte März ausgeliefert werden.

Ihre Gemeindeverwaltung

Erstellt am 15.02.2021 von Chaklin Richter

Corona-Impfung - Online-Registrierung mehrerer Impfwilliger über eine E-Mail-Adresse jetzt möglich

Mittlerweile ist es möglich, über das Online-Portal https://impfzentren.bayern mehrere Personen über eine E-Mail-Adresse zur Corona-Impfung anzumelden. Wer so registriert ist, erhält, sobald er an der Reihe ist, automatisch per E-Mail oder SMS seinen Impftermin. Eine weitere telefonische Kontaktaufnahme mit der Impfhotline des Landratsamtes ist nicht erforderlich.

Die Vergabe der Impftermine orientiert sich an der Zugehörigkeit zu der jeweils aufgerufenen Prioritätengruppe. So wird sichergestellt, dass immer die besonders gefährdeten Menschen zuerst geimpft werden.

Zur Impfung bitte

mitbringen.

Bei der Erstimpfung erhält jeder Impfling Unterlagen, die zur Zweitimpfung unbedingt wieder mitzubringen sind.

Erstellt am 15.02.2021 von Tamara Will

Bericht der Fachstelle für Demenz und Pflege

Pflegebedürftige und ihre Angehörigen können sich bei der Suche nach einer Beratungsstelle oder nach Unterstützung und Entlastung vor Ort an die Fachstelle für Demenz und Pflege Oberfranken wenden. Diese lotst kostenfrei und neutral zu geeigneten Ansprechpartnern.

Nähere Informationen darüber finden Sie hier.

Ihre Gemeindeverwaltung

Erstellt am 12.02.2021 von Chaklin Richter

Lockdown bis 7. März verlängert

Bund und Länder haben eine Verlängerung des Lockdowns bis 7. März 2021 beschlossen.

Hauptgrund hierfür sind die Virusmutationen, die Oberhand gewinnen könnten.

Das gilt jetzt:

Folgende Regelungen gelten zusätzlich in Bayern:

ab 15. Februar 2021...

ab 22. Februar 2021...

Distanzunterricht wird fortgesetzt, aber

Die nächste Besprechung findet am 3. März 2021 statt.

 

Erstellt am 11.02.2021 von Tamara Will

Müllumladestation Bayreuth - Änderung der Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten der Müllumladestation des Landkreises Bayreuth in der Weiherstraße 39, 95448 Bayreuth, haben sich geändert:

Montags bis freitags ist von 8 bis 11:45 Uhr und von 12:30 bis 15:45 Uhr geöffnet.

Nach Wochenfeiertagen ist es in der Regel auch am darauf folgenden Samstag von 8 bis 12 Uhr möglich, dort Müll anzuliefern. Telefonisch ist die Müllumladestation unter der Telefonnummer 0921 13791 zu erreichen.

Brennbarer Sperrmüll kann bei sortenreiner Anlieferung hier kostenlos abgegeben werden. Gegen Gebühr werden brennbare Abfälle wie z.B. Dachpappe, Reifen, Restmüll und brennbare Bau- und Renovierungsabfälle angenommen.

Auf Grund des aktuellen Infektionsschutzgeschehens besteht für alle Müllanlieferer die Pflicht zum Tragen einer FFP-2-Maske.

Weiterführende Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Landkreises Bayreuth unter dem Link:https://www.landkreis-bayreuth.de/umwelt-gesundheit/abfall/abfallwirtschaft/abgabestellen/muellumladestation-bayreuth/

Erstellt am 09.02.2021 von Tamara Will

Veranstaltungen 2021 des Kreisjugendrings Bayreuth

Eine Zusammenfassung der Veranstaltungen des Kreisjugendrings Bayreuth von März bis April 2021 finden Sie

-> hier.

Ihre Gemeindeverwaltung

Erstellt am 05.02.2021 von Chaklin Richter

Antragsstellung zur Erneuerung von Hecken und Feldgehölzen (KULAP B49)

Die Antragsstellung für das Kalenderjahr 2021 für die Erneuerung von Hecken und Feldgehölzen ist ab sofort möglich. Wir bieten hier eine kurze Übersicht unter anderem darüber, was die Förderkriterien sind und wer einen Antrag stellen kann.

1. Zweck der Förderung

Die Förderung von bestehenden Hecken einschl. Feldgehölzen soll zur Erhaltung und Entwicklung einer naturraum- und regionaltypischen biologischen Vielfalt in der Agrarwirtschaft beitragen.

2. Wer ist antragsberechtigt?

3. Voraussetzungen für die Förderung sind, dass...

3.1. Von der Förderung ausgeschlossen sind...

4. Verpflichtungen und sonstige Auflagen

5. Höhe der Zuwendung

    Die Höhe der Zuwendung beträgt 270 € je ar erneuerter Hecke oder Feldgehölz (ermittelbar aus der mittleren Länge und Breite der Standfläche der erneuerten Hecke oder Feldgehölz).

Nähere Informationen zum Förderverfahren finden Sie hier.

 

Erstellt am 03.02.2021 von Tamara Will

Betrugsmaschen mit dem Coronavirus

Gerade jetzt läuft Trickbetrug wieder auf Hochkonjunktur. Vor allem ältere Menschen werden hierbei übers Ohr gehauen.

Die Polizei warnt wiederholt vor Trickbetrügern, die die Ängste und Sorgen der Menschen besonders in der Corona-Pandemie ausnutzen wollen. Die Täter bedienen sich neben dem altbekannten Enkeltrick oder den falschen Polizeibeamten am Telefon, auch Tricks, die der Pandemie-Lage angepasst sind. So treten die Kriminellen beispielsweise als angebliche Mitarbeiter des Gesundheitsamtes, von Pharmakonzernen oder als Ärzte aus und gegeben folgende Begründungen oder Notlagen an:

Um den Trickbetrügern nicht zum Opfer zu fallen warnen wir: Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis und wenden sie sich an die Polizei, wenn Ihnen die Situation verdächtig erscheint.

Erstellt am 29.01.2021 von Tamara Will

Mikrozensus 2021 im Januar gestartet

Der Mikrozensus, die größte amtliche Haushaltsbefragung in Deutschland, ist im Januar 2021 wieder gestartet. Hierbei wird seit mehr als 60 Jahren in Bayern und im gesamten Bundesgebiet jährlich etwa ein Prozent der Bevölkerung befragt.

Da im diesen Jahr auch einge Haushalte in unserer Gemeinde ausgewählt wurden, möchten wir Sie etwas über den Mikrozensus aufklären. Die Pressemitteilung vom 18. Januar 2021 bietet einen Einblick, was genau der Mikrozensus ist und weshalb er jährlich durchgeführt wird. Diese ist unter folgendem Link abrufbar: https://www.statistik.bayern.de/presse/mitteilungen/2021/pm12/index.html

Gerne können Sie sich bei Unklarheiten an uns wenden!

Ihre Gemeindeverwaltung

Erstellt am 28.01.2021 von Tamara Will

Kindertageseinrichtungen - Beitragsersatz

Eltern, die die Notbetreuung in den Kindertageseinrichtungen für Ihre Kinder nicht oder nur bis zu 5 Tage im Kalendermonat in Anspruch genommen haben, bekommen unter bestimmten Voraussetzungen die Beiträge der Kindergartengebühr für Januar und Februar 2021 zurückerstattet. Nähere Informationen erhalten Sie hier.
 

Erstellt am 27.01.2021 von Tamara Will

15-km-Regel bayernweit außer Vollzug

Die 15-Kilometer-Regel für Bürgerinnen und Bürger von Hotspots gilt nicht mehr...

Das hat der Bayerische Verwaltungsgerichtshof mit Wirkung vom 26. Januar 2021 beschlossen. Das Verbot touristischer Tagesausflüge für Bewohner von sogenannten Hotspots nach § 25 Abs. 1 Satz 1 der 11. BayIfSMV wird vorläufig außer Vollzug gesetzt.

Der Landkreis Bayreuth befindet sich schon seit dem 21. Januar 2021 unter dem Inzidenzwert von 200 und wäre auch ohne das Urteil aus München auf eine Befreiung von der 15-Kilometer-Regel zugesteuert. 

 

Erstellt am 27.01.2021 von Tamara Will

Vereinfachung und Aufstockung der Überbrückungshilfe III

Die Informationen zur Vereinfachung und Aufstockung der Überbrückungshilfe III für Unternehmen finden Sie hier.

 

Erstellt am 25.01.2021 von Lara Roder

Was gehört in die gelbe Tonne?

Eine Übersicht des Landkreises Bayreuth, was in die gelbe Tonne gehört und was nicht, finden Sie hier.

Erstellt am 25.01.2021 von Tamara Will

Biometrische Passbilder in Zeiten von Corona

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

aufgrund der aktuellen Situation ist das Betreten der Büroräume des Rathauses nur zur Erledigung von dringenden Dienstgeschäften möglich.

Falls Sie für das Beantragen eines Personalausweises Lichtbilder benötigen, können Sie diese Montag und Donnerstag Nachmittag nach telefonischer Terminvereinbarung unter 0921 / 74 74 0 -  0 anfertigen.

Bitte beachten Sie, dass das Anfertigen von Passbildern nur nach telefonischer Vereinbarung möglich ist!

Ihre Gemeindeverwaltung

Erstellt am 19.01.2021 von Tamara Will

Regelung zum Tragen von Mund- und Nasenschutz im Rathaus

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

aufgrund der ab heute geltenden Bestimmungen in Bayern zum Tragen von FFP2-Masken im ÖPNV und im Einzelhandel, findet zum 18. Januar 2021 folgende Regelung im Rathaus der Gemeinde Heinersreuth Anwendung:

Beim Betreten des Rathauses zur Erledigung von Dienstgeschäften am Go-In-Schalter, reicht das Tragen einer normalen Alltagsmaske aus.

Sofern das Dienstgeschäft allerdings das Betreten der Büroräume erfordert (Aufnahme von Fingerabdrücken für den Personalausweis (freiwillig) oder den Reisepass (Pflicht), oä.), ist das Tragen einer FFP2-Maske zwingend erforderlich.

Wir bitten um Beachtung. Vielen Dank!

Bleiben Sie gesund!

Ihre Gemeindeverwaltung

Erstellt am 18.01.2021 von Tamara Will

FFP2-Schutzmasken für pflegende Angehörige

Voraussichtlich ab der Kalenderwoche 4 werden in den kreisangehörigen Gemeinden an alle pflegebedürftige Angehörige FFP2-Schutzmasken kostenfrei verteilt.

Hinsichtlich der Abgabe sind folgende Kriterien angedacht:

Erstellt am 15.01.2021 von Silvia Höreth

Verordnung zur Änderung der Elften Bayerischen Infektionsschutzverordnung vom 8. Januar 2021

Die Verordnung zur Änderung der Elften Bayerischen Infektionsschutzverordnung vom 8. Januar 2021 finden Sie unter folgenden Link https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2021-5/

Erstellt am 11.01.2021 von Tamara Will

Wir bitten um Terminvereinbarung!

Auf Grund der Corona-Pandemie bitten wir für Ihr Anliegen (z.B. Wohnsitzanmeldung, Passbeantragung) telefonisch unter 0921 / 74 74 0 - 0 einen Termin zu vereinbaren.

Für die Abholung von Restmüllsäcken, Müllanträgen, Hundekotbeutel, o.ä. ist keine vorherige Terminvereinbarung erforderlich.

Ihre Gemeindeverwaltung

Erstellt am 08.01.2021 von Silvia Höreth

Bekanntmachung Haushaltssatzung 2021

Die rechtsaufsichtlich genehmigte Haushaltssatzung 2021 mit Haushalts- und Wirtschaftsplan liegt vom 28. Dezember 2020 bis zum 18. Januar 2021 im Rathaus Heinersreuth zur allgemeinen Einsichtnahme aus. Die Bekanntmachung der Haushaltssatzung 2021 finden Sie hier.

Erstellt am 28.12.2020 von Tamara Will

Digitales Rathaus - Förderbescheid

Das Heinersreuther Rathaus wird digitaler.

Die Gemeinde Heinersreuth wird in Zusammenarbeit mit der Firma Komuna ihr digitales Angebot erweitern.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Erstellt am 15.12.2020 von Silvia Höreth

Liefer-und Abholservice in der Region Bayreuth

Auf den Internetseiten http://www.landkreis-bayreuth.de sowie http://www.bayreuth.de unter "Informationen zu Corona" findet sich eine Übersicht vorhandener Liefer- und Abholservices im Lebensmittel- und Gastronomiebreich in der Region Bayreuth.

Die Angebote sind nicht nur wichtig, um durch den weiter aufrechterhaltenen Betrieb wichtige Arbeitsplätze in der Region zu erhalten, sondern auch, um Menschen in der Umgebung weiter mit Notwendigem zu versorgen.

Erstellt am 09.12.2020 von Tamara Will

GO-IN-Schalter

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wir haben uns Ihre Anregungen der letzten Wochen im Hinblick unseres Drive-In zu Herzen genommen. Wir lassen Sie nicht im Regen stehen und haben daher ab sofort einen GO-IN-Schalter eingerichtet.

GO-IN Schalter

Bitte um vorherige Terminvereinbarung unter Tel. 0921 74740-0. Die übrigen bisherigen Corona-Regelungen behalten Ihre Gültigkeit.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Gemeindeverwaltung

Erstellt am 04.11.2020 von Tamara Will

Robert Koch-Institut: COVID-19-Dashboard

Unter dem Link https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4 sind die aktuellen COVID-19-Fälle der letzten 7 Tage / 100.000 Einwohner (Inzidenz-Wert) für jeden Landkreis in Deutschland abrufbar.

Erstellt am 16.10.2020 von Tamara Will

Rundwege zum Rot-Main-Auen-Weg

Drei Rundwege in Heinersreuth, Neudrossenfeld und Langenstadt sind als Rundwege mit dem Zeichen des Rot-Main-Auen-Wegs ausgeschildert. Die Rundwege erlauben auch kürzere Spaziergänge. Für regionaltypische Einkehr sorgen Wirtshäuser und Biergärten am Weg.

 

Da es sich um einen Rundweg handelt, haben die Wanderer die Möglichkeit an jeder Stelle zu starten. Es wird empfohlen am Rathaus in Heinersreuth zu parken und von dort aus loszulaufen. Der Weg ist 5 km lang mit geringen Steigungen und führt durch den Ort Heinersreuth, vorbei an zwei historischen Mühlen, passiert einen Teil des Ökolehrpfads Heinersreuth und erlaubt weite Blicke in die Landschaft.                                                                                                                                                                                                    

Die Empfehlung für den Start des Rundwegs ist direkt am Schloss Neudrossenfeld. Da es sich um einen Rundweg handelt, kann an jeder beliebigen Stelle gestartet werden. Parkmöglichkeiten gibt es am zentralen Parkplatz am Schloss oder an der Schule. Der Weg ist 6 km lang, mit einigen Steigungen und führt durch das historische Neudrossenfeld an vielen interessanten Sehenswürdigkeiten vorbei, dann entlang einer wenig befahrenen Straße bis nach Dreschenau mit schönem und weitem Blick. Über die Felder, den Roten Main kreuzend und durch die Aue geht es idyllisch zurück nach Neudrossenfeld.                                                                                                                   

Der kleine Rundweg um Langenstadt bietet auf nur einem Kilometer Strecke kompakte fränkische Kultur und einen schönen Spaziergang über die Felder und kreuzt den Roten Main gleich zweimal. Langenstadt kann zu Recht als idyllisches fränkisches Dorf bezeichnet werden, wurde es doch bereits mehrfach in Dorfwettbewerben ausgezeichnet. Mitten im Ort steht auf acht Sandsteinsäulen eine historische Tanzbruck rund um die neu eingesetzte Tanzlinde. Die Markgrafenkirche "Unsere liebe Frau" linkerhand auf einer Anhöhe sowie der dahinter liegende Kräutergarten, der liebevoll als dörfliches Gemeinschaftsprojekt gepflegt wird, sind einen Besuch wert. Der Weg ist 1 km lang.     

Weitere zwei Rundwegempfehlungen geben wir auf der neuen Strecke in Richtung Quelle des Roten Mains.

Da es sich um einen Rundweg handelt, haben die Wanderer die Möglichkeit an jeder Stelle zu starten. Es wird empfohlen an der Gaststätte Schlehenberg zu parken um die Wanderung zu beginnen. Die Strecke ist insgesamt 8,2 km lang und hat einige Höhen zu bewältigen. Mittelgute Kondition sollte vorhanden sein. Noch sind keine Markierungszeichen angebracht. Markierung folgt. Zunächst geht es steil bergauf durch den Wald auf einem befestigten Forstweg. Dann über die Höhe mit wunderschönen Weitsichten bis nach Emtmannsberg, wo sich einige interessante Sehenswürdigkeiten bieten. Danach hinab über die Felder, durch den Wald zum Roten Main, teils auf schmaleren Wegen oder auf Forstwegen.                                                                                                                                                                

Der als Rundwanderweg angelegte Naturlehrpfad „Oberes Rotmaintal“ ist mit der Figur des Frosches „Quacks“ ausführlich beschildert. Insgesamt sind es 3,6 km Strecke. Wir empfehlen in Bühl an der Informationstafel eins zu starten. Die Strecke bietet sich sehr gut für Familien mit Kindern an, da am Wegesrand allerhand interessantes zu entdecken ist und an den 17 Stationen des Lehrpfades die Vielfalt, Schönheit und Eigenheit der über Jahrhunderte gewachsenen Kulturlandschaft beschrieben ist. Dazu gehören beispielsweise Themen zu Flora und Fauna, zum Leben am Bach sowie zur Waldbewirtschaftung.

Der Weg führt durch das ehemalige Dorf Bühl (seit 1972 durch Eingemeindung Ortsteil von Creußen) vorbei am Bühler Schloss (ehemals Sitz verschiedener adliger Herrschaftshäuser) hinab ins idyllische Rotmaintal. Durch den Wald hinauf und über Felder und Wiesen zurück nach Creußen. Ein Abstecher in die historische Altstadt von Creußen lohnt sich.

Nähere Informationen zu den Rundwegen finden Sie unter https://www.rotmainauenweg.de/rundwege/.

Rotmainauenweg Rotmainauenweg Cottenbach Rotmainauenweg Neudrossenfeld Rundweg Schlehenberg Rundweg Creußen Rotmainauenweg Langenstedt

Erstellt am 23.09.2020 von Tamara Will

Austausch der Zählereinheiten der Wasseruhren

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
der Wasserwart der Gemeinde tauscht von Mai bis Ende November die Zählereinheiten der Wasseruhren aus.
Ihre Gemeindeverwaltung 

Erstellt am 08.06.2017 von Karin Müller

Heinersreuth im Winter

Im Anhang finden Sie eine kleine Auswahl von Winterbildern aus Heinersreuth.

Die Bilder entstanden gestern Abend kurz vor Sonnenuntergang aus einer Höhe von ca. 100 m,

Vielen Dank an Nils Katzenstein für seine traumhaften Aufnahmen.

Erstellt am 03.01.2017